Künstliche Intelligenz: Journalistenpreis 2019 “Andere Zeiten”

0

Computer können nur das, womit wir Menschen sie füttern? Falsch. Durch künstliche Neuronennetze, die dem menschlichen Gehirn nachempfunden sind, können Computer inzwischen selbstständig lernen. Das eröffnet neue Horizonte – in der Medizin und der Kultur, im Haushalt und in der Pflege.

Künstliche Intelligenz bietet uns faszinierende Möglichkeiten – aber auch beängstigende Gefahren. Welche neuen Formen der Kommerzialisierung kommen auf uns zu? Wird das gesamte kulturelle Wissen der Menschheit bald auf den Servern weniger Konzerne liegen? Was passiert, wenn all die Daten in falsche Hände geraten? Wie kann die digitale

Zukunft innerhalb ethischer Leitlinien gestaltet werden? Wir suchen Geschichten über Menschen und Maschinen – und über eine Welt, die die Risiken der künstlichen Intelligenz sieht und ihre Chancen ernst nimmt.

Der Preis ist mit bis zu 6000 Euro dotiert. Teilnahmeberechtigt sind Beiträge, die zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem 31. Mai 2019 in einem deutschsprachigen Medium veröffentlicht werden. Zugelassen sind alle üblichen journalistischen Formen wie Berichte, Dokumentationen, Kurzgeschichten, Reportagen, Features, Blogs und Kommentare. Einsendeschluss ist der 10. Juni 2019.
Ausführliche Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.anderezeiten.de/foerderung/journalistenpreis.

Der gemeinnützige und ökumenische Verein Andere Zeiten möchte Menschen begleiten, die auf der Suche nach einer religiösen Orientierung sind. Unsere Publikationen und Initiativen übersetzen christliche Glaubensinhalte in eine verständliche, zeitgemäße Sprache. Themen vorheriger Ausschreibungen waren „Älter werden“, „Flucht und christliche Verantwortung” und „Advent”.

Kontakt: Iris Macke
Verein Andere Zeiten
Fischers Allee 18
22763 Hamburg
Tel. 040 / 47 11 27 50
E-Mail: macke@anderezeiten.de
www.anderezeiten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.