TELI-Vorweihnachts-Treffen 2016

0
TELI-Treffen am Haidhauser Christkindelsmarkt 2016 in München. Von links: Klaus Wagner, Arno Kral, Silvia Stettmayer, Friedrich Münzel, Peter Knoll. © Wolfgang Gode.
TELI-Treffen am Haidhauser Christkindelsmarkt 2016 am 29.11.2016 in München. (V. l.: Klaus Wagner, Arno Kral, Silvia Stettmayer, Friedrich Münzel, Peter Knoll. ©Wolfgang Goede.)

München – Zum Jour-fixe-Termin am letzten Dienstag im Monat hatte der TELI-Regionalkreis Süd Ende November zu einem vorweihnachtlichen Treffen auf den Haidhauser Christkindelsmarkt am Weißenburger Platz in München geladen. Weil sich dort Buden und Stände konzentrisch um den Glaspalastbrunnen ringen, entwickelt der Markt selbst ohne Schnee eine ganz heimelige Atmosphäre. Der winters zugebretterte Brunnen heisst so, weil er im 19. Jahrhundert im Glaspalast des alten Botanischen Gartens gestanden hatte.

In einer kurzen Ansprache berichtete der Vorsitzende Arno Kral über die Arbeit des Bundesvorstandes im Jahr 2016 und gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten der TELI im Jahr 2017. Die TELI hatte ihre alljährliche Mitgliederversammlung diesmal am 1. Oktober 2016 im Internationalen PresseClub München unter reger Beteiligung erfolgreich durchgeführt. Dabei konnte ein seit Juni 2015 vakanter Posten im Vorstand durch den langjährig als Technik-Journalist tätigen Peter Knoll wieder besetzt werden. Mit großer Einigkeit hatte die TELI-Mitgliederversammlung ferner den Inhalt der neuen TELI-Satzung beschlossen, nachdem sie zahlreiche Änderungs- und Ergänzungsanträge diskutiert und berücksichtigt hatte. Die neue Satzung soll zur nächsten TELI-Mitgliederversammlung Gültigkeit erlangen, nachdem ihr Entwurf vom zuständigen Amtsgericht gebilligt ist.

Zu den für das Jahr 2017 geplanten Aktivitäten der TELI zählen auf Bundesebene besonders die Ausrichtung der nächsten Mitgliederversammlung Ende April 2017 und das Projekt “einfache Sprache”. Um die Reisekosten für Amtsträger und Teilnehmer gering zu halten, wird sie voraussichtlich wieder in München stattfinden, da vier der fünf Vorstandsmitglieder wie auch das Gros der in der TELI organisierten Mitglieder in oder nahe der Bayerischen Landeshauptstadt leben. Unter der Leitung von Hajo Neubert und assistiert von Wolfgang Goede entsteht das Projekt “einfache Sprache in der Technik- und Wissenschafts-Kommunikation”. Diesem Thema will die TELI im 2017 mehr als eine Veranstaltung widmen, und sie wird damit auch auf der Tagung der World Federation of Science Journalists (WFSJ) im Herbst in San Francisco vertreten sein.

Ein weiteres Projekt, bei dem rechtzeitig vor der Wahl des Deutschen Bundestages 2017 Politiker und Wissenschaftler zu Zukunftsthemen in Wissenschaft und Technik befragt werden sollen mit dem Ziel, deren Antworten zu veröffentlichen, kann nur stattfinden, wenn sich Interessierten bei der TELI zum mitmachen melden.

Der “Regionalkreis Süd” lädt auch künftig bundesweit zu seinen Veranstaltungen ein. Die erste findet bereits am 31. Januar 2017 statt. Zum Jour-fixe im Internationalen PresseClub München kommt als Referent Siegmund Scigalla, staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister, Privatdozent und Funktional-Optometrist. Sein Vortrag über die “Augensicherheit von LEDs” soll aufzeigen, von welchen Medien die menschlichen Augen besonders betroffen sind, wie Menschen ihre Augen am besten schützen können und wie sie mit kleinen Augenübungen Sehstress vermeiden lernen können.

“Künstliche Intelligenz” wird das Thema des Februar-Jour-fixe. Als Referentin konnte das Dr. rer. nat. Klaus Wagner, Frau Donghuei-Lee gewinnen. Er wird als TELI-Mitglied und freier Journalist durch die Veranstaltung führen.

Einen Honig-Met auf die Gesundheit!
Einen Honig-Met auf die Gesundheit! ©Arno Kral

Gerade hat die Gesellschaft für Deutsche Sprache (GfdS) das Kunstwort “postfaktisch” zum Wort des Jahres gekürt, weil “in in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen heute Emotionen wichtiger seien als Fakten”, so Der Spiegel. Das Wort “postfaktisch” sagt hierzulande jedoch vielen Menschen nichts; es trifft noch nicht einmal den Sinn der englischen Wörter “post truth” (nach der Wahrheit, auf die Wahrheit folgend). Wir sollten uns davon nicht beirren lassen! In einer demokratischen Lebenswelt, in der sich Politiker bei ihren Entscheidungen häufig eher von Umfrageergebnissen denn von Überzeugungen leiten lassen, wird dem dem Journalismus eine wichtige Aufgabe zuteil. Der Journalismus muss die öffentliche Meinung so bereichern, dass Politiker gar nicht anders können, als darauf Rücksicht nehmen zu müssen. Daher will ich als Vorsitzender einer der ältesten Journalistenorganisationen der Welt die TELI-Mitglieder und -Förderer auffordern, über technische  und wissenschaftliche Entwicklungen weiterhin frei von Dogmen, unabhängig und differenziert zu berichten und so dem Schimpfwort “Lügenpresse” duch ehrliche und aufrichtige Arbeit den Nährboden entziehen zu können. Denn auch Wahrheiten setzen sich in den Köpfen fest, wenn sie nur oft genug wiederholt werden, nicht nur Lügen.

Als Vorsitzender des TELI e.V. bedanke ich mich bei allen TELI-Mitgliedern im Bundes- und Regionalkreisvorstand, in den Ausschüssen und Arbeitsgruppen für ihren ehrenamtlichen Einsatz und bei den TELI-Gästen für ihr Erscheinen. Allen zusammen wünsche ich eine besinnliche Vorweihnachtszeit, geruhsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2017.

Arno Kral

Keine Einträge vom 2. August 2020 bis zum 2. November 2020.