TELI-Jour-fixe: Digitale Erpressung aus dem Internet – was gegen Ransomware wirklich schützt

Dienstag, 28. März 2017, 18:30 – 20 Uhr

Malware mit Viren war gestern das Schlimmste, doch mittlerweile hat sich Ransomware zur Geißel der digitalen Welt entwickelt. Im Jahr 2016 habe der Schaden fast eine Milliarde US$ betragen, berichtet Kroll Ontrack, was laut Trend Micro gegenüber 2015 einer Steigerung um das Siebeneinhalbfache entspreche – die Dunkelziffer nicht einberechnet.

Haben sich digitale Erpresser erst einmal Zugang zum Computer verschafft, nehmen Sie durch Verschlüsselung die gesamte Festplatte im Geiselhaft. Dann steht nur noch eine Lösegeldforderung auf dem Bildschirm, und den Nachschlüssel bekommt nur, wer zahlt – oder auch nicht. Immer aber besteht die Unsicherheit fort, ob Reste des Schädlings im System verblieben sind und jederzeit wieder zuschlagen können.

Dabei attackierten Schutzgelderpresser längst nicht mehr nur klassische PC-Betriebssysteme, sondern zunehmend sogar Smartphones, Smart-TVs sowie privat wie industriell genutzte und per Internet der Dinge vernetzte Geräte.

Auf dem Podium

Martin Zeitler,       Manager Systems Engineering bei Palo Alto Networks Deutschland, Spezialist für die Zusammenarbeit mit Großunternehmen, Dienstleister und Provider, und

Udo Schneider     Security Evangelist bei Trend Micro

Die Referenten zeigen die aktuelle Bedrohungslage auf und liefern Hintergrundinformationen, etwa darüber, wie es soziale Netzwerke den Cyberkriminellen leicht machen, einen Computer anzugreifen. Und sie geben Tipps und Tricks aus der Praxis, wie sich Anwender gegen Ransomware erfolgreich zur Wehr setzen können, oder was zu tun ist, wenn der Störfall bereits eingetreten ist.

Internationaler PresseClub München, Tal 12, 2. Stock

Die Präsentation von Udo Schneider finden sie hier.

11. Oktober 2017
  • Podiumsdiskussion auf der it-sa 2017

    11. Oktober 2017 @ 16:00 - 17:30
    NürnbergMesse GmbH, Messezentrum 1, 90471 Nürnberg, Deutschland

    Berufsgeheimnisträger sind auf abhör- und verfolgungssichere Kommunikation angewiesen. Neben Ärzten, Seelsorgern und Rechtsanwälten gilt das auch für Journalisten, die ebenfalls ein Zeugnisverweigungsrecht haben. In der Theorie sind Berufsgeheimnisträger sogar gesetzlich verpflichtet, die Kommunikation mit Patienten, Hilfesuchenden, Mandanten und Patienten vertraulich zu gestalten.

    Mehr unter https://www.teli.de/alles-unter-kontrolle/

     

7. November 2017
  • TELI-Jour-fixe RK-Süd

    7. November 2017 @ 18:30 - 20:00
    Internationaler PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München

    Termin verlegt, da am 31.10.2017 ausnahmsweise bundesweiter Feiertag ist.

     

28. November 2017
  • TELI-Jour-fixe RK Süd

    28. November 2017 @ 18:30 - 20:00
    Internationaler PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München

     

Kommentieren Sie den Artikel