Klaus Goschmann gestorben

0

Klaus GoschmannAm 18. März 2016 verstarb Klaus Goschmann im Alter von 78 Jahren. Er war über viele Jahre hinweg ein besonders engagiertes und tatkräftiges Vorstandsmitglied, zwölf Jahre lang von 1989 bis 2001 auch als erster Vorsitzender.

Bereits wenige Jahre nach seinem Eintritt in die TELI 1972, wurde er 1976 in den TELI-Vorstand gewählt und übernahm ab 1977 zunehmend die Aufgaben der Geschäftsführung, deren Anforderungen stetig gestiegen waren.

Er war es, der den Anstoß gab, die jährlichen Mitgliederversammlungen mit Kongressen zu verbinden. Ein Höhepunkt dieser Kongresse war 1999 das 70. TELI-Jubiläum, zu dem auch zahlreiche Journalisten aus Wissenschafts- und Technikjournalisten-Organisationen der Europäischen Union und der Wissenschaftsjournalistischen Verbände EUSJA aus dem Ausland anreisten.

Goschmanns journalistische Karriere begann 1965 als Freier. 1968 entschied er sich aber für die PR-Seite und trat in das Pressereferat des Zentralverbandes der Elektrotechnischen Industrie (ZVEI) in Frankfurt ein, wo er 1970 zum Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit avancierte. Von hier aus zog es ihn 1977 ins Messe- und Ausstellungsgeschäft, wo er im Laufe der Jahre zahlreiche verantwortliche Positionen bekleidete. Ausgestattet mit diesen Erfahrungen, zog es ihn 1989 zurück an den fachjournalistischen Schreibtisch. Beim m+a Verlag für Messen, Ausstellungen und Kongresse übernahm er nach und nach immer mehr redaktionelle Positionen bis hin zur Verlagsleitung mehrerer Messe- und Marketingpublikationen.

1998 schließlich trieb es ihn doch wieder zurück in die Selbständigkeit: Er gründete die FairCon Veranstaltungs- und Beratungs-GmbH, in der er Newsletter, PR- und Veranstaltungs-Beratung, die Redaktion von Kundenpublikationen, Vorträge und Seminare anbot. Auch betreute er Messe-Sonderausgaben von Publikumszeitungen.

Sein Wissen über den Markt der Messen und Ausstellungen gab er über 15 Jahre hinweg an der Dualen Hochschule in Baden-Württemberg in Ravensburg weiter. Auch politisch war er tätig: Fast 50 Jahre lang im FDP-Stadtverband seiner Heimatstadt Lorsch, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender.

Die TELI trauert um Klaus Goschmann, ein besonders engagiertes Mitglied und ein tatkräftiger Vorsitzender. Er wird immer in guter Erinnerung bleiben.

Hajo Neubert

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.