Robert Gerwin im Alter von 81 Jahren gestorben

0

Robert GerwinAm 14. April 2004 verstarb der frühere TELI-Vorsitzende, Max-Planck-Pressesprecher, Buchautor, Zeitungs- und Fernsehjournalist Robert Gerwin im Alter von 81 Jahren an einem Krebsleiden. Gerwin hatte eine klassische Wissenschaftsjournalistenkarriere hinter sich: Schon während des Physikstudiums in Stuttgart arbeitete er für die Stuttgarter Nachrichten und den Süddeutschen Rundfunk, nach Studienabschluss fest für die Stuttgarter Zeitung, dann unter anderem für “Hobby” und schließlich für die Münchner “Zeitung für kommunale Wirtschaft”.

Nach zehn Jahren freiberuflicher Tätigkeit für Tageszeitungen, Fernsehen (ZDF, BR, NDR) wurde die Max-Planck-Gesellschaft in München seine berufliche Heimat. Er gründete das Pressereferat und die neue Hauszeitschrift “MPG-Spiegel”.

Auch nach seiner Pensionierung Ende 1987 liefen einige freiberufliche Aktivitäten weiter: Von 1973 bis 1990 war er Pressesprecher der “Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte” (GDNÄ) und betreute vor allem deren Kongresse. Für das Weizmann-Institut in Rehovot, Israel, schreibt und redigiert er seit 1981 die deutschsprachige Zeitschrift “Modell”.

Im Jahr 1997 erhielt er das “Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland” für sein berufliches Wirken als Wissenschaftsjournalist, Redakteur und Fernsehautor, vor allem aber den Aufbau und die Leitung des Pressereferates der Max-Planck-Gesellschaft.

1953 wurde Gerwin TELI-Mitglied, vier Jahre später als Schriftführer im Vorstand aktiv. Von 1963 bis 1970 lenkte er als aktiver Vorsitzender die Geschicke der TELI. Gerwin machte sich nachhaltig um die Modernisierung des sehr von den Altmitgliedern bestimmten Traditionsvereins verdient: vor allem durch die Überarbeitung der Satzung, die Demokratisierung der Entscheidungsprozesse in Vorstand und Mitgliedschaft – auch durch verstärkte Einbeziehung der Meinung von Fachmitgliedern. Er erreichte die Regionalisierung der TELI über Berlin hinaus und ihre Mitgliederverjüngung. Zudem bemühte er sich eine Neuausrichtung der TELI-Arbeit: Das Thema “Technik” wurde um die Zielrichtung “Wissenschaft” ergänzt. So formulierte Gerwin auch den heute noch gültigen Namenszusatz “Journalistenvereinigung für technisch-wissenschaftliche Publizistik”.

Die TELI ehrte ihn 1976 mit der Siegfried-Hartmann-Medaille in Silber für seine “besonderen Verdienste um die Förderung der technisch-wissenschaftlichen Publizistik”. Seit dem 30.01.1996 war er Ehrenmitglied der TELI.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.